Willkommen auf unserer News-Seite!

Hier finden Sie immer aktuelle Informationen aus unserem Tätigkeitsbereich oder auch zum Verein.

So wissen Sie nicht nur wofür, sondern auch, wo wir gerade stehen. Und bestimmt ist immer die eine oder andere interessante Information für Sie dabei.

Ältere Berichte und Informationen aus unserem Vereinsleben finden sie im Archiv

Klicken Sie einfach immer mal wieder rein.

Hinweis

Liebe Gartenfreunde

Einige Mitglieder haben uns einen Rattenbefall in ihrem Garten gemeldet.

 

Wer also auch feststellen sollte das möglicherweise Ratten im Garten sind (Tipps zur Erkennung von Rattenbefall...außer Sichtung von eben diesen...auch über die Links), möchten wir bitten folgendes zu beachten (Hinweise der Stadt, zu finden auch auf der Homepage der Stadt, Stichwort „Rattenbekämpfung“):

Für die Rattenbekämpfung auf privaten Flächen sind die jeweiligen Nutzer bzw. Grundstückseigentümer selbst verantwortlich. Dies ist eine gesetzliche Verpflichtung und ergibt sich aus den Vorschriften der Verordnung über die Rattenbekämpfung im Lande Niedersachsen. (Hinweis Verein: hängt am Infokasten am Vereinshaus aus!)

In Deutschland sind als Kulturfolger vor allem die Wanderratte (rattus norvegicus) und seltener die Hausratte (rattus rattus) anzutreffen. Sie siedeln sich meistens dort an, wo viele Menschen leben, weil sie hier immer ausreichende Nahrungsquellen vorfinden.

Ratten übertragen Krankheiten, wie z.B. die Erreger von Tuberkulose, Typhus, Salmonellose, Weilsche Krankheit (Leptospirose), Pest und Tierseuchen, wie Tollwut, Milzbrand und Maul- und Klauenseuche. Außerdem verursachen Ratten Materialschäden an Gebäuden, Warenbeständen und Nahrungsmitteln.

Es ist daher dringend notwendig, Ratten großflächig zu bekämpfen!

Tipps für die Vermeidung von Rattenbefall:

- Kompostieren Sie nur nicht zubereitete, pflanzliche Abfälle! Keinesfalls sollten zubereitete Speisen (Essensreste) auf dem Komposthaufen entsorgt werden, auch wenn es sich um pflanzliche Essensreste handelt. Auch das Verpacken in Zeitungspapier o.ä. hilft nicht!

- Entsorgen Sie auf keinen Fall Essensreste über die Toilette! Dies bedeutet ein zusätzliches Nahrungsangebot für Ratten und fördert den Zulauf und die Vermehrung von Ratten in der Kanalisation.

- Gelbe Säcke mit verunreinigten Verpackungen (Lebensmittel- oder Tiernahrungsreste) sollten nur an für Ratten nicht erreichbaren Plätzen gelagert werden (verschlossene, dichte Räume).

Lagern Sie unter keinen Umständen Tiernahrung offen auf dem Grundstück!

- Halten Sie Gräben u.ä. auf Ihrem Grundstück frei und sauber. Vermeiden Sie in Risikobereichen (z.B. an Gewässern) die Anpflanzung von Bodendeckern. Diese werden von Ratten sehr gerne als Schutz angenommen.

- Achten Sie darauf, dass Haus- Wohnungs- und Kellertüren dicht schließen. Kellerfenster, Fenster- und Lüftungsschächte sollten mit Metallgittern verschlossen werden. Insgesamt sollte darauf geachtet werden, dass am Haus keine Risse, Undichtigkeiten oder sonstige ungeschützte Öffnungen vorhanden sind.

- Verzichten Sie auf die Fütterung von Wasservögeln (dies ist in Hildesheim nach der Gefahrenabwehrverordnung ohnehin untersagt) und Tauben. Es bleiben meist große Mengen ungenutzten Futters zurück, welches für Ratten eine gute Nahrungsquelle darstellt.

Was können Sie bei einem festgestellten Rattenbefall tun?

- Anbringen bzw. Auslegen von Giftködern an den Befallsstellen.

- Setzen Sie möglichst sofort die oben genannten Maßnahmen um.

- Weiteren Rat und Hilfe bei einem Rattenbefall erhalten Sie beim

Fachbereich Ordnung, Verkehr und Umwelt

Markt 2, 31134 Hildesheim

Tel. 301-3132

Fax 301-3181

Mail: ordnung-gewerbe@stadt-hildesheim.de

 

Wer Köder zur Bekämpfung auslegt sollte bitte beachten diese zur allgemeinen Sicherheit in „artgerechte“ Köderboxen auszubringen, damit anderen Tiere oder Menschen NICHT mit dem Köder in Kontakt kommen. Zur eigenen und Sicherheit insbesondere von Kindern sollten zusätzlich auch gut lesbare Schilder angebracht werden.

Zur abwehrenden Bekämpfung auch ohne Gifte gibt es einige „Hausmittel“ (Nelkenöl, Citrusöl, Terpentin, Katzenkot…) die den Nager unter Umständen auch auf Distanz halten und vertreiben. Ach ja, nicht zuletzt sind Katzen als natürliche Feinde anzusehen. Wer also Ratten/Mäuse im Garten hat, sollte vielleicht auch mal drüber nachdenken die Katzen aus der Nachbarschaft nicht gleich zu vertreiben (anfüttern aber bitte auch nicht). Infos dazu ausführlich im Internet (Links). Links und Tipps für den korrekten Einsatz von Giftködern werden hier nicht gepostet! Da bitte ich im Einzelfall die Pächter mit Bedacht und sinnvoll mit dem Thema umzugehen und im ärgsten Fall professionelle Hilfe zu Rate zu ziehen.

Der Vorstand

ACHTUNG!!!!

Aufgrund der aktuellen Wetterlage möchten wir ALLE Pächter noch einmal dringend darauf hinweisen die Wasseruhren und -hähne frostsicher einzupacken (Handtuch+Nässeschutz z.B.)!

Für Frostschäden an den Uhren sind die Pächter verantwortlich und tragen die Neubeschaffung des Zählers und dessen Einbau!

 

JHV 2019

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

am 16.02.2019 ab 10.30 Uhr fand unsere Jahreshauptversammlung wie im letzten Jahr im Veranstaltungsraum der Zwölf Apostel Kirche (Zwölf-Apostel-Weg, 31139 Hildesheim) statt.

Einer (wieder) recht überschaubare Anzahl Mitglieder wurde dann noch einmal ein kurzer Überblick über das Gartenjahr 2018 gegeben, in dem doch wieder recht viel los war.

  • Als Ehrengäste konnten in diesem Jahr der 1. UND 2. Vorsitzende des BHG Hans-Joachim Handelmann und Jens Ritow sowie der Ortbürgermeister Erhard Paasch begrüßt werden.
  • Die neue Abwassersammelgrube ist eingebaut und in Betrieb
  • Der lange und sehr heiße Sommer hat seine Spuren hinterlassen. enorm hoher Wasserverbrauch, enorm viel Obst, enorm viel Sonnenbrand...
  • und die ganz kleinen und großen Dinge/Probleme/Wehwehchen die ein Kleingärtner halt so hat
  • Wir haben versucht dem BHG auch in diesem Forum einmal unser Anliegen in Sachen Wertermittlungen und deren Ablauf in der jüngeren Vergangenheit vorzutragen...wir sind gespannt ob die Aufstockung der Wertermittler aus den eigenen Reihen die Lage etwas entspannt.
  • Der Haushalt steht solide und es sind keine neuen Umlagen vorgesehen (bis vielleicht) nächstes Jahr...wenn jemand das wünscht;)
  • Die turnusmäßgen Wahlen von Vorstandsposten ging kurz und schmerzlos. Alles zur Wahl stehenden wurden im Amt bestätigt.
  • Neu in der Runde sind Landa Voltmer als neue Fachberaterin (in Ausbildung) und Florian Colditz als Revisor. Herzlich willkommen

Nach rund 1,5 Std. waren alle Themen abgearbeitet und wir konnten die Mitglieder entlassen um das wunderschöne Wetter zu geniesen. Ich möchte ALLEN Mitgliedern ans Herz legen im nächsten Jahr doch mal ein bisschen mehr Einsatz zu zeigen und zumindest an der JHV teilzunehmen...es tut nicht weh und kostet nichts.

 

 

Vorsicht vor dem Jakobskreuzkraut

Einige Gartenfreunde haben darauf hingewiesen das es auch in unserer Anlage bereits einige Pflanzen gibt! Es gilt aufgrund giftiger Abwehrstoffe gegen Fressfeinde als leberschädigend und steht im Verdacht Krebs zu verursachen und das Erbgut zu beeinflussen. Deshalb verucht diese Pflanze zu erkennen und sie VOR der Samenreife zu entfernen (tief ausziehen/abmähen), dann ist auch ein gefahrloses kompostieren möglich da die Rotte die Giftstoffe restlos zersetzt.

Artikel dazu von der LWK NRW:

https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/ackerbau/gruenland/jakobskreuzkraut.htm

 

Bild: Dr. Marianne Klug

 

 Bild: Eugen Winkelheide

 

DSGVO

...sie ist in aller Munde...aber keiner scheint so richtig zu wissen was, wie zu machen ist. Ich habe als erste Maßnahme unser Kontaktformular offline gestellt...wer mit uns in Kontakt treten möchte kann dies über den Vorsandskontakt machen. Weitere Maßnahmen sind am anlaufen.

Wir möchten unseren Mitgliedern an dieser Stelle schon einmal versichern das wir alles erdenkliche unternehmen um ihre Daten zu schützen.

An unsere neuen oder potentiellen Mitglieder kann ich nur folgendes richten: Im Rahmen der Vereinsaufnahme werden von uns bestimmte personenbezogene Daten erhoben, ohne das geht es nicht.

Einen Teil dieser Daten müssen wir z.B. an

- übergeordnete Stellen (Bezirksverband Hildesheimer Gartenfreunde) 

- an Versicherungen (F.E.D.-Versicherung) weitergeben

- an den Verlag der die monatliche Verbandzeitschrift versendet (auf Wunsch kann dies aber ausbleiben)

weitergeben.

Wir sind natürlich bemüht die bürokratischen Wirrungen (und Irrungen) zu durchschiffen und für uns als Verein das gesunde Maß zu finden und damit allen Seiten gerecht zu werden. Wir sind alle nur Menschen, wir sind nicht frei von Fehlern. Vielleicht fühlt sich ja ein Vereinsmitglied dazu berufen oder im Stand den Vorstand und damit den Verein als Ganzes dabei zu unterstützen?!

"Blühende Landschaften"

Ich freue mich das ich/wir von Gfd. Wallott immer mal wieder schöne Fotos aus der Anlage bekomme. Aber vielleicht gibt es ja den ein oder anderen der hier gern mal schöne Bilder seines Gartens präsentieren möchte oder Fotos von anderen Gärten aus unserer Anlage hat. Besonders schön machen sich da natürlich Bilder von blühenden Gewächsen und Arrangements, aber auch gut angelegte Nutzgärten finde ich passend. So können wir unsere Anlage mit seiner Farbenpracht nach außen transportieren und Lust auf mehr machen. Und wer weiß...vielleicht macht das ja Quereinsteigern "Lust auf mehr" und wir können dadurch den ein oder anderen leeren Garten wieder mit neuem Leben füllen!

Würde dann jetzt einfach mal eine Galerie auf in der wir solche "blühenden Landschaften" vorstellen. Vielleicht auch mit einigen Zusatzinfos zum Bildinhalt (welche Gewächse sind zu sehen, Blütezeiten, etc.), damit man die vielleicht mal im eigenen Garten versucht. 

 

Fotoposts

Liebe Gartenfreunde,

ich bin seit Jahren (mehr oder weniger begseisterter) Facebook-Nutzer...da tummelt sich bekanntlich so allerlein herum. Und manchmal haben Leute auch richtig gute Ideen und wissen um die "Macht" der digitalen sozialen Netzwerke. So bin ich bei einem meiner abendlichen Streifzüge neulich einmal auf die facebook-Seite von einem abitionierten Hobby-Fotographen gestoßen: Roland Jürgens. Er veranstaltet auch einen regelmäßigen Stammtisch von Hobby-Fotographen in Hildesheim. Ich habe ihn gefragt ob wir auf unserer Homepage vielleicht mal das ein oder andere Bild von ihm verwenden dürfen, mit positivem Ergebnis. Deshalb werde ich ab und zu mal das ein oder andere Bild verwenden, ich denke ich werde mich auf die wunderschönen Natur- und Stadt-Panoramen beschränken. An dieser Stelle auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön an Herrn Jürgens.

Copyright © Gartenfreunde Bockfeld e.V. - Alle Rechte vorbehalten | vorstand(at)gartenfreunde-bockfeld.de