Gartenfreunde Bockfeld e.V.

Willkommen auf unserer News-Seite!

Hier finden Sie immer aktuelle Informationen aus unserem Tätigkeitsbereich oder auch zum Verein.

So wissen Sie nicht nur wofür, sondern auch, wo wir gerade stehen. Und bestimmt ist immer die eine oder andere interessante Information für Sie dabei.

Ältere Berichte und Informationen aus unserem Vereinsleben finden sie im Archiv

Klicken Sie einfach immer mal wieder rein.

 

 

ERINNERUNG:

Liebe Gartenfreunde,

der Vorstand möchte an dieser Stelle noch einmal eindringlich darauf hinweisen das ab sofort, Schäden (insbesondere durch Frost) an der Wasseruhr im gepacheteten Garten Ersatzforderungen erhoben (für Beschaffung neuer Zähler sowie Tauschen) werden. Jeder Gartenfreund ist also selbst dafür verantwortlich für entsprechenden Schutz zu sorgen!

Der Ausbau und das Ablesen der Wasserzähler wird jedes Jahr spätestens Ende Oktober in Angriff genommen. Da die Nachttemperaturen aber schon jetzt immer wieder mal unter 10° fallen ist es nur eine Frage der Zeit bis der erste Nachtfrost vor der Tür steht. BITTE ACHTET DARAUF DAS EURE ZÄHLER ENTSPRECHEND GESCHÜTZT SIND!!!!!

Wenn es im Frühjahr (~zu Ostern) an den Wiedereinbau geht, dann sollten die Zähler noch bis mind. Anfang/Mitte April vor Frost geschützt werden.

UND EIN GANZ GROSSE BITTE:

Auch in diesem Jahr waren zum Ausbau und Ablesen wieder einige Gärten NICHT zugänglich! Der Termin wird frühzeitig bekannt gegeben. In diesem Jahr wurden alle Gartenfreunde sogar schriftlich (per eMail oder Einwurf-Brief) darüber in Kenntnis gesetzt, es gab einen Aushang an allen INFO-Kästen und ich habe auch an dieser Stelle darauf hingewiesen...mehr geht von unserer Seite nicht!

Deshalb bitte liebe Gartenfreunde, sorgt dafür das wir zum Aus-/Einbau der Zähler in euere Gärten UND an die Wasserhähne können

- gebt einem Nachbarn den Schlüssel (Gartentür/Hahnsicherung)

- hinterlasst einen Schlüssel (Gartentür/Hahnsicherung) beim Vorstand (z.B. monatliche Vorstandssprechstunden oder persönlich, bitte NICHT über den Briefkasten am Vereinshaus!!!). Diese werden zusammen mit dem Zähler sicher verstaut.

- entfernt oder öffnet angebrachte Hahnsicherungen! Wir müssen die Hähne bei Ausbau öffnen, da die Leitungen zum Winter leer laufen müssen um Frostschäden an den Leitungen zu vermeiden

- Einige Gfd. haben ihren Zähler in Gruben...diese über die Saison verteilt auf Verschmutzung kontrollieren und ggf. öfter mal abwischen oder gegen eindringenden Schmutz schützen, da der Ausbau aufgrund des eindringenden Schmutzes teilweise sehr schwergängig war (es besteht dann auch die Gefahr das die Gewinde kaputt gehen und ein kompletter Austausch vorgenommen werden müsste!)

Sammelgruben-Update!!!!!

Stand 06.11.:

Der zwischengelagerte Sammeltank wurde dann vom oberen Teil des Drosselweges in die Nähe der Grube geschafft. Vielen Dank an dieser Stelle an die fleißigen Helfer. 

 

Unter tatkräftigem Einsatz einiger Gartenfreunde konnte am vorletzten Wochenende der neue Sammeltank in die, durch einen Bagger ausgehobene Grube gesetzt werden. Diese wurde aber auch noch durch einige Gfd. mit EINIGEN Karren Kies angefüllt

v.li. Gdf. Novica und Kuhnke, Quelle: Bernd Heinz

An dieser Stelle muss man sich sogar einmal ob der feuchten Bedingungen bedanken...so rutschte alles etwas besser. Für die Grube selber war das viele Wasser natürlich Gift und der Grundwasserspiegel zeigte sich sehr schnell.

Nun ging und geht es ans Anschließen an die Abwasserleitungen vom Vereinshaus und Füllen der Grube mit Kies und Erdreich. Dies ist aufgrund der feuchten lehmigen Erde kein Geschenk.

Bis gestern (05.11.) war aber schon einiges geschafft. ABER leider wartet auch immer noch einiges an Erde darauf bewegt zu werden.

An dieser Stelle nochmals die Bitte: Wenn ihr helfen wollt, bitte kurze Info an den Vorstand, damit wir euch einplanen können. Auch wenn es nur paar Schubkarren voll Kies sind die ihr bewegt oder einige Schaufeln Erde von A nach B schaufelt...ist uns und dem ganzen Verein (EUCH!!!) schon einiges geholfen. 

 

Besuch der Zeitung

Am 14.08.2017 hatte die Gartenanlage Besuch der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung (HAZ). Der Redakteur Peter Rütters, die Fotografin Julia Moras und der Pressesprecher des BV Walter Wallott trafen sich am Eingang des Drosselweges, um sich einige Stunden die Anlage anzusehen. Rütters will auf einer ganzen Seite in der HAZ über die Gartenanlage berichten. Im Vorfeld hatte Walter Wallott schon einige Gartenfreunde angesprochen, um für ein Interview zur Verfügung zu stehen.

 

 v.li. Julia Moras, Peter Rütters und Rudi Graf

Die Gfd Horst Kischel, Rudi Graf ("Zigarrenrudi"), Liselotte Frerk, Ulrike Führmann und Gerhard Wolters gaben dem Redakteur Antworten auf seine vielen Fragen. Die Fotografin war begeistert von der Blumenpracht in der Anlage und schoss ein Foto nach dem anderen. Der Schulgarten, der Spielplatz und der Begegnungsgarten rangen dem HAZ Redakteur ein wohliges Kopfnicken ab. Zu guter Letzt konnte er auch noch einen Bewohner des Christopherusstiftes interviewen, der mit seinen Trekking-Stöcken in der Anlage unterwegs war. Nach über drei Stunden verabschiedeten sich die Gäste, nachdem sie zuvor bei Rudi einen Rumtopf probiert hatten und Julia Moras einen schönen Blumenstrauß von Ulrike Führmann bekommen hatte.

Walter Wallott

 

Hier der Artikel zum Download

Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung

 

JHV 2017:

Auch in diesem Jahr gab es eine Jahrenhauptversammlung. Auch in diesem Jahr fand diese in der Vereins-Gaststätte Goldene Perle statt.

...Ich ringe noch um Worte. So viel vorweg: Ja, das mit dem Rübenvollernter war kein Scherz! (er wird bestellt, hier kann er eingesehen werden. Ich werde ihn gleich mal ausgiebig Probe fahren, meine Felder sind erntereif und stelle meine Erfahrungen in Kürze hier ein) ...nicht desto trotz wäre es gut einmal mehr Interesse zu sehen...31 von knapp 140 ist kein besonders gutes Ergebnis.

Durch die Veranstaltung führte unser 2. Vorsitzender Bernd Heinz in gewohnt strukturierter Weise. Alle Themen waren zügig und ohne größere Diskussionen abgehandel. Anstehende Vorstands-Wahlen wurden kurz und schmerzlos durchgeführt. Alle zur Wahl stehenden Posten konnten entweder im Amt bestätigt werden oder im Falle der 2. Kassenwartes neu besetzt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Gfdn. Christina Engbert-Hübner für ihre Mitarbeit im Vorstand, sie scheidet aus privaten Gründen aus. Die Nachfolge tritt der Gfd. Till Kuhnke (ach das bin ja ich;)) an.

Als dann aber unter "Sontiges " das Thema der Heckenpflge an den Außenseiten (hier ins besondere im Bereich Schulze-Büttger-Weg und Vogelerstraße) zur gesprochen kam, wurde es kurzzeitig etwas unruhig bei den Anwesenden. Es kam unteranderem die Frage auf warum denn die Stadt so wenig Heckenschnitt vornimmt und warum denn die große Weide im Kreuzungsbereich Schulze-Büttger-Weg/Triftstr. von der Stadt "niedergemacht" wurde...all diese Fragen richteten sich auch an den anwesenden Ortbürgermeister Erhard Paasch. Herr Paasch bemühte sich hier ein weing die Gemüter zu beruhigen...mit aus meiner Sicht klaren und eindeutigen Aussagen vorallem was die Baumfällungen angeht. (P.S. Ich habe mir den Baumstumpf kürzlich einmal angesehen...der Kern war/ist doch schon arg weich und zerfressen. Es hätte also vielleicht nur noch eines stärkeren Sturmes bedarft und der Baum wäre in unserer Anlage oder auf der Straße und den Grundstücken gelandet...). Klar, es ist nie schön wenn ein solch imposanter Baum weichen muss, aber gerade im städtischen Umfeld muss in erster Linie geschaut werden ob durch den Baum und ggf. seine Erkrankungen eine Gefahr ausgeht. 

Alles in allem war es eine überschaubare Veranstaltung, was die Zeit und wie gesagt auch die anwesenden Gfd. anbelangt.

Wir wollen mal die Hoffnung nicht aufgben! BITTE liebe Gartenfreunde, WAS wünscht ihr euch von EUREM Verein, WAS können wir besser machen? Überhäuft uns mit euren Ideen, nehmt teil! Seid ein Teil! Änderungen können in Angriff genommen werden, es liegt an den Mitgliedern welche das werden...nicht am Vorstand allein!

 

SOMMERFEST

Mit einem Jahr Pause konnte am 10.09. unser Garten- und Sommerfest stattfinden. Das Wetter hat super mitgemacht und so konnten bereits die Vorbereitungen am 09.09. unter Mithilfe zahlreicher Gartenfreunde unter strahlendem Sonnenschein in Angriff genommen werden.

Pünktlich zum Beginn des Festes um 14.30h konnten bereits die ersten Gartenfreunde bei Kaffee und Kuchen (zur Verfügung gestellt von vielen fleißigen Gfd.) unter den Zeltdächern Platz nehmen. Bei hochsommerlichen Temperaturen um 30°C füllte sich das Fest erstmal nur spärlich, doch im Laufe des Nachmittags kamen dann doch immer weitere Gfd. hinzu und sorgten für eine gute Stimmung rund um unser Vereinshaus.

Auch die Kleinen unter den Gästen amüsierten sich prima bei zahlreichen Spielmöglichkeiten und Malereien die welche durch den Festausschuss um die Gfdinnen Forke und Dreger organisiert wurden.

Pünktlich um 17.00h wurde dann durch das Grillteam um den 2.Vorsitzenden Bernd Heinz die erste Wurst an die hungrigen Gäste ausgegeben. Für reichlich Nachschub war gesorgt und so konnte bis spät in den Abend immer wieder lecker Gegrilltes verzehrt werden. Abgerundet wurde das Grillen von vielen unterschiedlichen gespendeten Salaten und Beilagen.

Getränkemäßig wurde (sicher auch aufgrund der unerwartet sehr hohen September-Temperaturen) viel, vor Allem Gekühltes in Form von Wasser getrunken. Aber natürlich durfte auch das ein oder andere frisch gezapfte Bierchen nicht fehlen, meisterlich gezapft unter anderem durch unseren ehemaligen 2. Vorsitzenden Gfd. Jürgen Siehl.

Zum obligatorischen Aufräumen am Sonntag-Vormittag fanden sich wieder zahlreiche Helfer ein um Tische, Bänke und Zelte wieder sicher zu verstauen und um bei ein paar übrig gebliebenen Würstchen und Steaks vom Grill den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Im Großen und Ganzen war es ein gelungenes und angenehmes Gartenfest bei dem für jeden etwas dabei gewesen sein dürfte. Sicher wäre es schön gewesen wenn noch einige Gfd. mehr gekommen wären, aber Vielen war vielleicht auch das Wetter zu extrem. Ich denke wir können mit dem was geboten wurde zufrieden sein und an dieser Stelle auch der besondere Dank des Vereins an alle Gfd. die tatkräftig mitgeholfen haben das Fest zu unterstützen. Sei es durch Spenden für das reichhaltige und abwechslungsreiche Kuchen- oder Salatbuffet, die Mithilfe bei der Getränkeausgabe oder im Hintergrund durch Aufräumen und Abwaschen.

Hier gibt es einige Fotos zur Ansicht.

 

"Blühende Landschaften"

Ich freue mich das ich/wir von Gfd. Wallott immer mal wieder schöne Fotos aus der Anlage bekomme. Aber vielleicht gibt es ja den ein oder anderen der hier gern mal schöne Bilder seines Gartens präsentieren möchte oder Fotos von anderen Gärten aus unserer Anlage hat. Besonders schön machen sich da natürlich Bilder von blühenden Gewächsen und Arrangements, aber auch gut angelegte Nutzgärten finde ich passend. So können wir unsere Anlage mit seiner Farbenpracht nach außen transportieren und Lust auf mehr machen. Und wer weiß...vielleicht macht das ja Quereinsteigern "Lust auf mehr" und wir können dadurch den ein oder anderen leeren Garten wieder mit neuem Leben füllen!

Würde dann jetzt einfach mal eine Galerie auf in der wir solche "blühenden Landschaften" vorstellen. Vielleicht auch mit einigen Zusatzinfos zum Bildinhalt (welche Gewächse sind zu sehen, Blütezeiten, etc.), damit man die vielleicht mal im eigenen Garten versucht. 

 

Fotoposts

Liebe Gartenfreunde,

ich bin seit Jahren (mehr oder weniger begseisterter) Facebook-Nutzer...da tummelt sich bekanntlich so allerlein herum. Und manchmal haben Leute auch richtig gute Ideen und wissen um die "Macht" der digitalen sozialen Netzwerke. So bin ich bei einem meiner abendlichen Streifzüge neulich einmal auf die facebook-Seite von einem abitionierten Hobby-Fotographen gestoßen: Roland Jürgens. Er veranstaltet auch einen regelmäßigen Stammtisch von Hobby-Fotographen in Hildesheim. Ich habe ihn gefragt ob wir auf unserer Homepage vielleicht mal das ein oder andere Bild von ihm verwenden dürfen, mit positivem Ergebnis. Deshalb werde ich ab und zu mal das ein oder andere Bild verwenden, ich denke ich werde mich auf die wunderschönen Natur- und Stadt-Panoramen beschränken. An dieser Stelle auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön an Herrn Jürgens.

 

 

Copyright © Gartenfreunde Bockfeld e.V. - Alle Rechte vorbehalten  |  vorstand(at)gartenfreunde-bockfeld.de